Alle Beiträge aus dem DJ BLOG von DJ WAM

Interessante Beiträge mit Wissenswerten und Aktuelles aus der Welt der DJs, Hochzeiten und Events. Der DJ WAM BLOG richtet sich an Hochzeitspaare, DJs, Wedding Planner und Dienstleister, die Hochzeiten begleiten. Reglmäßig gibt es neue Tipps, Themen und Antworten auf viele Fragen meiner Kunden und den DJs aus der Region und ganz Deutschland. Ich hoffe das euch der DJ-BLOG gefällt und regelmäßig meine Webseite besucht. Demnächst ist auch ein Newsletter geplant. Viel Spaß beim Lesen. Habt ihr Fehler gefunden oder Anregungen an mich, dann sendet mir bitte eine Nachricht


Hochzeits-DJ Sven alias DJ WAM

DJ WAM (38, aus Chemnitz),
der DJ der "TV-Serie Hochzeit auf den ersten Blick" stellt sich vor.

Ich bin Event- und Hochzeits-DJ mit Leib und Seele und lebe meinen Traum als DJ. Als DJ für die SAT-1-Serie "Hochzeit auf den ersten Blick" und mehr als 50 Hochzeitsfeiern pro Jahr, gebe ich immer alles. Viele Hochzeitspaare denken bei der Person "DJ" nur an die Tanzmusik. Nein, ich bin viel mehr. Ich kümmere mich, wenn gewünscht, um die Beschallung weiterer Räume oder der Außenbereiche, die dekorative Raumbeleuchtung, die Kinderdisco, um die gefühlvolle Musik zur Hochzeitsansprache, die Hintergrundmusik für Kaffee und Abendbrot und Musik zur Untermalung eventueller Spiele oder Beiträge deiner Gäste. Jede Hochzeit trägt somit die individuelle Handschrift des Brautpaares, die ich als DJ mit meiner Erfahrung und den Wünschen der Hochzeitsgäste am Abend gekonnt kombiniere. Damit deine Hochzeit ein unvergessliches Erlebnis wird.

Musikalische Grüße, weiterhin viel Spaß mit Musik & DJ-Life
wünscht dir Sven alias DJ WAM

 
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

bloom 1836315 1280

Was macht eine Hochzeit teuer? Wo kannst du sparen?

Lässt du alle zehn Punkte bei deiner Hochzeit weg, kannst du viel Geld sparen? Doch ist deine Hochzeit noch eine Feier? Ich greife voraus, NEIN. Jedoch kann ich dir beim Sparen etwas helfen. 

Spare bereits bei den Gästen und der Auswahl der Location!

Eingeladen werden bei den meisten Paaren zwischen 50 und 120 Gästen. Entweder ohne Freunde und Bekannte, dann sind es meist um die 50 Personen, die zur Hochzeit eingeladen werden. Mit Freunden und Bekannten können es schnell über 100 Hochzeitsgäste werden. Dazu mit Mitarbeitern der Firma, gern über 140-150. Bei einer Polsterhochzeit mit Beteiligung der Nachbarschaft sind über 150 Personen bei einer deutschen Hochzeit keine Seltenheit. Bei Hochzeiten mit internationalen Wurzeln passiert es auch, dass bis zu 350 Personen an der Hochzeitsparty teilnehmen.

Die höchsten Kosten einer Hochzeit sind u.a.

1. Location & Verpflegung deiner Hochzeitsgäste

Die unangefochtene Nummer eins der Kosten für das Essen und die Getränke auf deiner Hochzeitsfeier. Nur selten liegen die Pauschalen für Abendessen, Sektempfang und Kaffee und Kuchen pro Kopf unter 50 €. Der Preis der Verpflegung deiner Hochzeitsgäste kann sehr unterschiedlich ausfallen. Je nach Region, Bekanntheit, Standort sowie Wertigkeit der gastronomischen Versorgung der Location können zwischen 60 und 120 € pro Gast berechnet werden. Und der Mitternachtssnack, um die Gäste auch in der Nacht kulinarisch bei Laune zu halten. Dieser dient natürlich auch, damit die Gäste länger durchhalten. Im Schnitt zahlt das Hochzeitspaar in Deutschland dafür knapp 6.000 €. Und dabei ist die Hochzeitstorte nicht mitgerechnet. 

Tipp: Bei Buchung einer Getränke-Pauschale in Verbindung mit einem Mitternachtssnack empfehle ich die Getränke-Pauschale mindestens bis eine Stunde nach dem Mitternachtssnack laufen zu lassen. Grund dafür ist ein höher Getränkebedarf nach deiner Hochzeitsgäste nach dem Mitternachtssnack. Ansonsten könnten die Kosten für die Getränke außerhalb der gebuchten Getränke-Pauschale dein Hochzeitsbudget unnötig erhöhen. 

2. Hochzeitsreise

Viele Paare rechnen diese Kosten nicht mit ein. Jedoch dienen Flitterwochen zum Abschluss einer Hochzeitszeremonie in Deutschland dazu. Daher rechne ich die Kosten deiner Hochzeit zu. Im Schnitt zahlt das Hochzeitspaar knapp 2.500,- € für eine Hochzeitsreise.

3. Brautkleid

Auf das Brautkleid zu verzichten ist schwer, daher ist die auch unser Platz 3. Klar handelt es sich bei der Auflistung um einen Durchschnittspreis von 1.500,- € pro Brautkleid. Jedoch werden auch Spitzenpreise von bis zu 8.000,- € regelmäßig erreicht. 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Corona-Regeln auf Party - Bild von Gerd Altmann auf PixapayBild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wie viel Tanzen und Feiern ist eigentlich gestattet?

Nach einigen Nachfragen meiner DJ-Kunden zum Thema Tanzverbot habe ich mich entschlossen einen kleinen Überblick die aktuelle Lage in Deutschland aufzuzeigen. Dies hilft dir als Veranstalter deine Feier besser planen zu können. Ob Geburtstag oder Hochzeit. Viele Fragen sind offen. Ich hoffe, ich kann euch mit diesem Beitrag etwas Licht ins Dunkel bringen.

Wie viele Gäste dürfen auf meine Party kommen? Dürfen wir auf meiner Party tanzen?

Was mir bereits nach kurzer Recherche klar ist. Jedes Bundesland hat unterschiedliche Corona-Verordnungen. Kein Land hat annähernd die gleichen Bestimmungen. Ob die sinnvoll ist, ist heute nicht das Thema, jedoch vereinfacht es nicht für jeden Veranstalter die passende Regeln aufzustellen. Daher habe ich mich entschieden die wichtigsten Corona-Verordnungen für privaten und öffentliche Events aufzulisten. 

Hier ein kleines Beispiel: 

Im Freien ist das Tanzen in Schleswig-Holstein verboten. In Berlin jedoch kann im Freien ausgiebig getanzt werden. In Niedersachsen dürfen es nur 50 Leute bei Hochzeitsfeiern gemeinsam feiern, aber nicht tanzen. In Thüringen gibt es überhaupt keine Obergrenze. 

Der so oft zitierte "Fleckenteppich" ist somit auch hier deutlich erkennbar. Die aktuellen Maßnahmen der Landesregierungen beeinflussen natürlich regelmäßig die Entscheidung, ob es Lockerung oder Verschärfung der Regeln gibt. Der aktuelle Stand meiner Ermittlungen zum Tanzverbot ist der 18.08.2020. 

Corona-Regeln in Baden-Württemberg:

Erlaubt:

öffentliche und private Veranstaltungen mit bis zu 500 Menschen, Bei Veranstaltungen im privaten Kreis ist kein Mindestabstand Pflicht. Auch keine Maskenpflicht ist notwendig. Die Sitzordnung ist frei wählbar, somit gibt es keine feste Sitzordnung. Bei öffentlicher Veranstaltung gilt eine Mindestabstandspflicht, Personal wie DJs, Bands oder Caterer zählen nicht zu der begrenzten Anzahl von 500 Menschen, Buffets mit klarer Wegeführung und Sektempfänge (bei Buffets werden Tischweise Gänge und feste Servicekräfte empfohlen), Tanzen auf Veranstaltungen ist erlaubt, Gruppenbilder zu machen ist auch erlaubt

Verboten:

Großveranstaltungen wie Volksfeste bis mindestens 31. Oktober, Tanzveranstaltungen in Clubs und Diskotheken. Die einzige Ausnahme sind Tanzaufführungen und -proben. 

 

Die weiteren Bundesländer findest du auf den nächsten Seiten. 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Entschädigung der Corona-Umsatzverluste möglich?

Bild von Ryan McGuire auf Pixabay

Entschädigungsmöglichkeit nach dem Infektionsschutzgesetz

Wie stark du, deine Selbstständigkeit oder dein Unternehmen von der Corona-Pandemie geschädigt wurde, kann sehr unterschiedlich sein. Nicht alle Unternehmen hat es hart getroffen. Es konnten sogar einige Branchen Umsatzzuwachs verzeichnen. Besonders der Lebensmittel-Handel konnte von der Krise profitieren. Für alle anderen Menschen, die sich durch die Corona-Pandemie geschädigt fühlen oder in ihrer Existenz bedroht fühlen, ist dieser Beitrag. 

Hast du hohe Umsatzverluste oder musstest du dein Geschäft aufgrund der Corona-Verordnungen schließen? Möchtest du entschädigt werden? Aus Sicht einiger deutscher Anwälte (siehe Quellen) bestehen Chancen für eine Entschädigung der Corona-Opfer. Auch das Gastgewerbe Magazin berichtet diese Woche über das Thema. Hier ein kurzer Überblick zum aktuellen Stand.

Der Unternehmer hat doch die Soforthilfe

"Diese sind keine Entschädigungen. Sie sind begrenzt und gelten nur für nicht gedeckte Kosten – aber nicht für entgangene Gewinne", schrieben bereits die Anwälte auf www.sos-pandemie.de.

Eingriff in das Eigentum muss entschädigt werden

SOS-Pandemie schreibt auf der Webseite weiter.

"Grundsätzlich darf der Staat nur in das Eigentum von Menschen eingreifen, wenn er sie dafür entschädigt. Ein eingerichteter und ausgeübter Gewerbebetrieb gilt nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts als „Eigentum“ im Sinne von Art.14 GG. Obwohl keine der Vorschriften im IfSG nach ihrem Wortlaut direkt auf Entschädigungsansprüche wegen der angeordneten Geschäftsschließungen passt (Geschäftsschließungen werden darin nicht direkt erwähnt), müssten nach der Logik auch dafür die Entschädigungsregelungen gelten. Grund dafür ist, dass sich die Landesregierungen bei den Anordnungen auf dieses Gesetz beziehen."

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Sektempfang zur Hochzeitsfeier

Bild von Shutterbug75 auf Pixabay

Hochzeiten & Private Feiern bis 50 Personen in Sachsen ab 06. Juni 2020 unter Auflagen wieder erlaubt.

Die neue Corona-Schutz-Verordnung für Sachsen gilt ab 06.Juni 2020. Das sächsische Kabinett hat am 3. Juni 2020 zusätzliche Lockerungen der anlässlich der Corona-Pandemie getroffenen Maßnahmen beschlossen.

Regeln für private Zusammenkünfte und Feiern

Private Zusammenkünfte im eigenen Wohnumfeld sind erlaubt. Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum sind nur zulässig allein und mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes, in Begleitung der Partnerin oder des Partners, mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, und mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes oder mit bis zu zehn weiteren Personen. Familienfeiern jeglicher Art in Gaststätten oder angemieteten Räumlichkeiten sind mit bis zu 50 Personen aus dem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis zulässig.

Welche Veranstaltungen bleiben verboten?

Untersagt bleiben weiterhin Volksfeste, Jahrmärkte, Diskotheken, Clubs, Musikclubs, Tanzveranstaltungen, Dampfbäder und Dampfsaunen, Prostitutionsstätten und Sportveranstaltungen mit Publikum. Das gilt auch weiterhin für Großveranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern. Sie sind bis zum 31. August 2020 untersagt.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Hochzeit feiern Braut mit Blumenstrauß 2020

Bild von Pexels auf Pixabay

Hochzeiten & Private Feiern mit Tanzen in Sachsen-Anhalt ab 28.05.2020 unter Auflagen wieder erlaubt.

Laut der heutigen Pressemitteilung (26.05.2020) der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt sind Hochzeiten ab 28. Mai.2020 bis 100 Personen erlaubt jedoch, nur wenn es zu einer fachkundig organisierten Zusammenkunft kommt.

Fachkundig organisierte Hochzeiten bis 100 Personen sind erlaubt.

  • Private Feiern im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis aus besonderen persönlichen Anlässen wie
    • Hochzeit,
    • Trauerfall
    • Geburtstag
    • Einschulung
    • Schulabschluss
    • Jugendweihe
    • Zeugnisübergabe
    • Eintritt in den Ruhestand

Hochzeiten ohne fachkundige Organisation ab 28.05.2020 sind nur bis 20 Personen erlaubt.

Was ist eine fachkundige Organisation?

Eine fachkundige Organisation im Sinne dieser Verordnung liegt vor, wenn die Veranstalterin oder der Veranstalter im Rahmen einer geschäftlichen, beruflichen, dienstlichen oder vergleichbaren Verantwortung hierfür ein Konzept erstellt hat, wie die Einhaltung der Regelungen in Absatz 5 sowie § 2 Abs. 1 sichergestellt werden. Das Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von der Personenzahl untersagt.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Soforthilfe Zuschuss Bund - Was wird gefördert?

Bild von Steve Buissinne auf Pixabay

Überbrückung von Liquiditätsengpässen in der Corona-Krise

Soforthilfe - Zuschuss Bund. Was ist förderfähig und was wird nicht berücksichtigt?

Vorwort:

Ich möchte hier etwas aufklären und eine Überkompensation durch die Soforthilfe verhindern. Meine DJ-Kollegen und andere Unternehmer davor schützen, dass erhaltene Fördergeld falsch zu nutzen. Nach zahlreichen Telefonaten mit der sächsischen Aufbaubank habe mir die Mühe gemacht und alles Wissen in einen kleinen Beitrag zu packen. Vielen Dank an die vielen Finanzberater, Steuerberater, Kollegen und IHK verschiedener Städte, die mich bei der Erarbeitung der Grafik beraten haben.

Für alle Leser, die das Fazit am Ende der Seite suchen:

Es gilt das reale Abflussprinzip. Es werden nur alle realen monatlich fortlaufenden Sach- und Finanzaufwendungen im Liquititätszeitraum (nicht mit Bewilligungszeitraum verwechseln!) von 3 Monaten ab Antragsstellung berücksichtigt. Investitionen z.B. für Lageraufstockung oder Reparaturen zählen NICHT dazu. Auch Werbekosten, Tanken, KFZ Reparaturen, die nicht regelmäßig monatlich gebucht werden, zählen NICHT dazu. Unternehmerlohn oder die Kosten für fällige Steuern zählen NICHT dazu, denn diese sind in Sachsen mit dem Darlehen "Sachsen hilft sofort" abgedeckt. Tipp: Prüfe eine mögliche Überkompensation mithilfe deines Steuerberaters und dem Berater deiner Aufbaubank. 

Was die Soforthilfe Zuschuss Bund der Aufbaubanken abdeckt im Detail hier.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Deine Hochzeit wegen Höherer Gewalt absagen

Bild von Arek Socha auf Pixabay

Deine Hochzeit wegen Höherer Gewalt absagen?

Was ist Höhere Gewalt?

Auf Wirtschaftslexikon Gabler wird Höhere Gewalt so beschrieben:

Ein von außen kommendes, unvorhersehbares und unbeherrschbares außergewöhnliches Ereignis, das auch durch äußerste Sorgfalt nicht verhütet bzw. abgewendet werden kann (z.B. Blitzschlag, Erdbeben, Corona-Pandemie).

Wann entsteht die Unmöglichkeit?

Tritt Fall der höheren Gewalt ein, müssen unter Anwendung der größten Sorgfalt die Umstände der höheren Gewalt geprüft werden. Prüfe, ob zum Zeitpunkt deiner Veranstaltungsabsage eine Unmöglichkeit deiner vertraglichen Leistung eintritt. Es müssen alle Umstände dagegen sprechen, deine vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Eine Unmöglichkeit im rechtlichen Sinne tritt nur ein, wenn diese nicht voraus zusehen war, nicht verhindert oder erwartet werden konnte. 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Was kostet ein DJ in Deutschland?

Bild von Kevin Schneider auf Pixabay

Was kostet ein Hochzeits-DJ in Mittel- & Ost-Deutschland?

(Durchschnitt aus 800 Kundenanfragen, 2010-2020)

  • Preiswerte DJs kosten ca. 350 bis 550 €.
  • DJs im mittleren Segment kosten ca. 600 bis 950 €.
  • Hochwertige DJs kosten ca. 1.000 bis 1.500,- €

Die Zahlen leiten sich aus meinem persönlichen Umfeld in Mittel- und Ost-Deutschland ab. Dabei bediene ich ländliche und auch städtische Regionen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Franken. 
Andere DJ Gagen können je nach Region in Deutschland deutlich abweichen. Die angegebenen Werte spiegeln keine Umfrage oder die tatsächlichen Werte wider.

Da stellt sich die Frage: Gibt es ein Preisgefälle in Deutschland?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Branchenregelung für das Hotel- und Gaststättengewerbe
Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Arbeitsschutzmaßnahmen und Hygienevorschriften für das Thüringer Hotel- und Gaststättengewerbe

Ab dem 15. Mai 2020 ist die Öffnung insbesondere gastgewerblicher Betriebe wieder möglich.

Wie hoch die Voraussetzungen für die Öffnung deiner Location? Welches Infektionsschutzkonzept müsst ihr für eure Location haben?

Das und mehr lest ihr in diesem Beitrag?

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schild "Open"

Bild von Pexels auf Pixabay

Ist deine Veranstaltung GEMA-pflichtig?

Vorab klären wir die Definition, ob deine geplante Veranstaltung eine privates oder öffentliches Event ist. Oft höre ich davon, dass die Veranstaltung z.B. ein Betriebsfest oder einer Firma "geschlossen" ist. Diese Begrifflichkeit ist im Rechtssinn aber nicht relevant.

Der Unterschied zwischen privater und geschlossener Veranstaltung.

Auch eine umgangssprachlich "geschlossene Veranstaltung“ kann laut deutschem Recht eine öffentliche, aber auch eine private Veranstaltung sein. Eine Feier die durch den Veranstalter als “geschlossen” deklariert wird, ist somit nicht automatisch als private Veranstaltung anzusehen. Ist deine Veranstaltung eine öffentliche Feier, dann gilt diese als GEMA-pflichtig. Auch, wenn kein Eintritt genommen wird.

Melde dich jetzt beim DJ Newsletter an:

Themen rund um die Welt der DJs. Was kostet ein DJ? Was macht ein DJ? Qualitative Tipps für Hochzeitspaare, Veranstalter und DJs zugleich.
captcha 
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung einverstanden