Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Verbreite deine Musik schnell über viele Musikportale somit erreicht du schnell Zugang zu deiner Zielgruppe. Doch welche sind die wichtigsten Musikportale für dich als DJ?

Ihr möchtet euch als DJ / Producer bei Labels national und international bekannt machen, dann kommst du an den wichtigen Musikportalen nicht vorbei. Folgende Angebote ermöglichen euch den Upload von eigenen Musikdemos. Solltet ihr einem Label angehören, empfehle ich keine eigenen Schritte zu unternehmen und erst euren Vertrag zu kontrollieren, ob ein Upload eigenhändig erlaubt ist. Für alle DJs die noch am Anfang stehen ist zu beachten, dass es ein Urheberrechtsgesetz gibt und bei Remixes, Mashup und auch Bootlegs von Fremdmaterial immer die Einstimmung der Urheber des originalen Musikstückes eingeholt werden muss.

In der Repertoire-Suche der GEMA findest du die jeweiligen Komponisten und Texter solltest du Fremdmaterial verwenden. Besonders gefährlich wird es wenn du Musik auf deinem eigenen Server veröffentlichst. Daher empfehle ich dir ausschließlich Portale die für den Import von Songs bereit stehen. Es drohen dir sonst empfindliche Abmahnungen ggf. auch Urheberrechtsstrafen mit bis zu 3 Jahren Haft. Daher bitte ich dich immer auf das geistige Eigentum zu achten.

Um eure eigene Musik als DJ zu promoten kommt ihr an diesen Portalen nicht vorbei.

Die Musikportale mit den meisten Nutzern:

  • YouTube (Videos und Songs)
  • Soundcloud (Import von einzelne Songs möglich, weniger lizensierte Tracks als Mitbewerber)
  • Mixcloud (geeignet für Podcast & Mixes, Lizensiert für USA)
  • ...

Alternativen zu den großen wie Soundcloud und Co.

  • BandCamp
  • Audiomack
  • Theartistunion
  • Hearthis.at
  • Blend.io
  • Mix.Dj
  • House-Mixes.com
  • Hulkshare.com
  • Future.Fm
  • DemoDrop
  • Dropbox
  • Eigene Website
  • etc.

Musikportale, die man für professionelle Musikveröffentlichungen nutzen sollte

  • Spotify
  • Amazon Music Unlimited (wenig Schnittstellen, kein Gapless-Playback, kein Social Feed)
  • Apple Music (I-Tunes Pflicht, wenig Schnittstellen, Kein Web-Player, Kein Gapless-Playback)
  • Amazon Prime Music (zu kleine Musikauswahl)
  • Juke Musik (Keine Software für PC oder Mac, kein Familientarif, Schnittstellen können mehr sein)
  • Google Play (Exklusive-Inhalte Fehlanzeige, Kein Social Feed, Keine gemeinsamen Playlisten

Musikportale bei dem der Upload eigener Songs schlecht oder nicht möglich ist.

  • Deezer (Musikimport könnte besser sein)
  • Napster
  • Tidal
  • ALDI life Musik
  • Qubuz
  • Groove (eingestellt am 31.12.2017, Zusammenarbeit mit Spotify)

 

Willst du mehr wissen über Musikportale mit Uploadfunktion?

Quelle:

8 Alternativen zu Soundcloud: https://www.dj-lab.de/2014/11/8-alternativen-zu-soundcloud/

Die besten SoundCloud-Alternativen für Musiker und Fans: https://www.tonspion.de/news/die-besten-soundcloud-alternativen-fuer-musiker-und-fans

 

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Melde dich jetzt beim DJ Newsletter an:

Themen rund um die Welt der DJs. Was kostet ein DJ? Was macht ein DJ? Qualitative Tipps für Hochzeitspaare, Veranstalter und DJs zugleich.
captcha 
I agree with the Nutzungsbedingungen and the Datenschutzerklärung